Infos EAN Codes – EAN Nummern


Was sind EAN Nummern/Codes ?


Infos EAN Codes – EAN Nummern

Infos EAN Codes – EAN Nummern
4.36 (87.14%) 14 votes

Dieser Strichcode (»Zebrastreifen») wird direkt auf die Produktverpackung aufgedruckt oder als Marke aufgeklebt. Handel und Herstellerer hoffen sich davon hohe Rationalisierungsvorteile, da die elektronischen Kassen direkt an die Computer der Handelsbetriebe angeschlossen sind und stets vollständige Informationen über Lagerbestände, Verkaufsmengen usw. für jeden einzelnen Artikelvorliegen.

Fehler bei der Inventur werden stark verringert. Weitere Vorteile: genauere Informationen für die Marktforschung, kürzere Wartezeiten an den Kassen, Verringerung des Formularwesens. Die EAN-Codierung wird Infos EAN Codes - EAN Nummern vorwiegend im Nahrungsund Genußmittelbereich angewendet.

 

Welchen Code für Produkte UPC- oder EAN-Codes ?

‚UPC (Universal Product Code) EAN
wird zu einem Produkt zugeordnet und enthält eine eindeutige Nummer, die verwendet werden können,
um eine einzelne eindeutige Produkt zu identifizieren.Shops nutzen diese Nummer, um den Überblick über Bestand zu halten, Vertrieb,
Steuern und Nachbestellung Bedürfnisse.
 Infos EAN Codes – EAN Nummern
Während die UPC für Waren in den Vereinigten Staaten und Kanada verwendet und enthält 12 numerische Zeichen,
die EAN (International Article Number) hat 13 Ziffern und wird in andere als die in den USA und Kanada Ländern verwendet.
Die Verwendung von UPC und EAN-Nummern hat sich so weit verbreitet, dass die meisten Händler Ihre Produkte EAN Codes kennzeichnen.

Infos EAN Codes – EAN Nummern

EAN / Barcode Nummern bestellen

Welche Produkte haben UPCs/EAN

So ziemlich jedes Produkt hat eine EAN Code. Zwar gibt es ein paar Ausnahmen  – wie Bücher (die eine ISBN-Nummer,eine andere Art von Code haben),verschreibungspflichtige Medikamente und Zeitschriften zum Beispiel – fast jedes andere Produkt, das verkauft wird ist ein Teilnehmer im System des EAN Codes Systems .Für kleine Unternehmen, die ein Produkt auf den Markt bringen möchten, benötigen für Ihre Produkte daher eine EAN Nummern.Diese Codes werden entweder auf der Verpackung aufgedruckt oder mit Aufkleber UPC-Barcodes gekennzeichnet.

Sie ermöglicht  die Integration des Etiketts in die Packungsgestaltung („integral marking“), erleichtert die Identifikation der Ware auf Preislisten, Belegen und im Regal beim Hersteller und im Handel und verringert die Fehlerquote beim Datenträgeraustausch und rationalisiert die Warenbewirtschaftung und den Zahlungsverkehr. Wenn die zu erfassenden Daten am point of sale (POS) nicht manuell eingegeben, sondern automatisch gelesen werden sollen, so müssen die Daten in Codes verschlüsselt werden.

 Infos EAN Codes – EAN Nummern

Die Geschichte der Europäischen Artikelnummer beginnt nicht etwa in Europa, sondern in den USA. Dort rief eine Gruppe von Firmen der Lebensmittelindustrie im Oktober 1970 ein Komitee ins Leben, dessen Ziel es war eine technische Möglichkeit zur Automatisierung von Warenwirtschaftssystemen zu finden. Es entschied sich für einen numerischen Code, den sogenannten Uniform Product Code.ean codes amazon

Ein weiteres Expertenkomitee hatte die Aufgabe ein geeignetes Symbol zu finden, dass den Code für Maschinen lesbar darstellt. Mehrere Firmen unterbreiteten ihre Vorschläge und am Ende wurde der Vorschlag von IBM angenommen, ein binärer Strichcode, der einfach mit einem Lesegerät gelesen werden, und von der Industrie ohne größeren Aufwand an ihren Produkten angebracht werden konnte.

Infos EAN Codes - EAN Nummern Ein 12-stelliger Code bestehend aus einer Ziffer für die Vergabestelle sowie Hersteller- und Artikelnummer wurde festgelegt und das ganze System aus Code und Strichcode als Universal Product Code (UPC) bezeichnet. Am 26. Juni 1974 schließlich wurde das erste mit diesem System markierte Produkt, eine Zehnerpackung von „Juicy Fruit“ Kaugummi, gescannt und die Registrierkasse zeigte den Preis von 63 US-Dollarcents an. Im selben Jahr wurde in Deutschland die „Centrale für Coorganisation“ (CCG) in Köln gegründet, deren Ziel es war einheitliche Standards in Industrie und Handel zu etablieren. 1977 einigten sich schließlich 12 europäische Länder, darunter alle EG-Staaten auf die Europäische Artikelnummer EAN, die mit dem amerikanischen UPC kompatibel ist, aber aus 13 statt 12 Ziffern besteht. In Deutschland wurde die EAN am 1.Juli 1977 offiziell eingeführt. Seitdem hat sich die EAN rasend schnell auf der ganzen Welt als der Handelsstandard schlechthin verbreitet, sodass sie sich heute auf ca. 90% aller Produkte weltweit befindet.Infos EAN Codes - EAN Nummern

Kassensystem  – Vorteile der EAN  Nummern

Auf so gut wie jedem Konsumprodukt ist heutzutage eine EAN in Kombination mit einem Strichcode zu sehen, sodass sie aus dem alltäglichen Warenvertrieb kaum mehr wegzudenken ist. Ein Einkauf im Supermarkt ist wohl das am häufigsten zu beobachtende Beispiel dafür. Man belädt seinen Einkaufswagen mit allerlei Sachen und fährt damit an die Kasse. Infos EAN Codes - EAN Nummern Dort werden sie von der Kassieren über ein Gerät gezogen, das daraufhin ein immer gleiches „Piep“ von sich gibt und dann auf magische Weise die Registrierkasse dazu veranlasst den Artikel mit dazugehörigem Preis anzuzeigen.

Das würde allerdings nicht so einfach ohne die EAN funktionieren, die als Barcode auf das Produkt gedruckt ist. Der Laserscanner der Kasse kann den Strichcode lesen und wieder in eine EAN umwandeln, welche in der Datenbank des Supermarktes eindeutig mit diesem Produkt und seinem Preis verknüpft ist. Genau dieser Strichcode, der speziell für die EAN entwickelt wurde, hat auch die Warenlogistik in hohem Maße vereinfacht. In Abgeänderten Formen codiert er heute nicht nur Ziffern, sondern auch Buchstaben und bei den weiterentwickelten 2D-Codes sogar ganze Sätze. Dies macht es in Verbindung mit entsprechenden Digitalen Geräten möglich Briefen und Paketen zu sagen wohin sie geschickt werden sollen oder Paletten von Waren in welchem Regal sie 4 abgestellt werden sollen.

„Gemeinsame Standards sind die Voraussetzung für effizientere Prozesse in der Wirtschaft. Das weltweit überschneidungsfreie EAN-Nummernsystem ist das beste Beispiel: Mit dem Barcode sind alle Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette in der Lage, eine gemeinsame „Sprache“ zu sprechen und ihre Geschäftsabläufe aufeinander abzustimmen. So können sie Kosten sparen, den Umsatz erhöhen und sind auch für die Einführung neuer Technologien wie RFID bestens gerüstet