Habe ich etwas davon, auf amazon.de eine Rezension zu schreiben? 6


Frage von Ben: Habe ich etwas davon, auf amazon.de eine Rezension zu schreiben?
Wenn ja, was bringt es mir, ein Produkt zu bewerten?
Ich meine, habe ich dadurch irgendwelche Vorteile oder ist das „nur so“?

Beste Antwort:

Answer by bizzywizzy9
Das ist eine Nettigkeit und Hilfe anderen Kunden gegenüber. Bevor ich ein Produkt bei amazon.de kaufe gucke ich sehr wohl was die Leute so darüber berichten. Allerdings sollte man auch nicht alles für bare Münze nehmen. Es gibt mitunter Leute, die Rezensionen über CD´s schreiben, die noch gar nicht auf dem Markt sind.

Wissen Sie es besser? Antworten Sie in den Kommentaren!

Habe ich etwas davon, auf amazon.de eine Rezension zu schreiben?
5 (100%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Gedanken zu “Habe ich etwas davon, auf amazon.de eine Rezension zu schreiben?

  • estragon61

    Für dich ist es ein „nur so“.
    Für andere Kunden ist es allerdings schon interessant zu erfahren, wie z.B. andere Leser über ein Buch urteilen. Ich seh mir regelmäßig die Rezensionen an und wenn ein Buch überwiegend negative Kritiken bekommt, bestelle ich es nicht, bzw. überfliege ich es erstmal hier in meinem heimischen Buchhandel.

  • Sanni P

    Ja, das CIA wird auf dich aufmerksam wen du zu auffälligen Büchern rezensierst!. Ne …Scherz
    Aber wenn du gute Kritik abgibst und das mehrere machen, dann wird viellicht etwas in der neuen Auflage mit angenommen

  • marlies77w

    Hallo Ben,

    „Wer zuerst schreibt, gewinnt!
    Schreiben Sie eine Rezension zu einem Buch, einer CD, einem Video/einer DVD oder einer Software- oder Spiele-CD-ROM aus unserem Shop. Wenn Ihre Kundenrezension die erste für das jeweilige Produkt ist, haben Sie die Chance, einen Amazon.de Einkaufsgutschein über 50 EUR zu gewinnen. Jeden Monat werden drei (3) Buchrezensionen und jeweils eine (1) Rezension aus den Bereichen Musik, Video & DVD, Software und Computer- & Videospiele mit einem Einkaufsgutschein belohnt.“

    http://www.amazon.de/gp/redirect.html?ie=UTF8&location=http%3A%2F%2Fwww.amazon.de%2Fgp%2Fhelp%2Fcustomer%2Fdisplay.html%3Fie%3DUTF8%26nodeId%3D200027210&site-redirect=de&tag=webx-21&linkCode=ur2&camp=1638&creative=6742

    Liebe Grüße

  • Hansi

    Du hast kaum etwas davon. Die Chance einen von drei Einkaufsgutscheinen im Monat zu gewinnen, falls Du die erste Rezension für einen Artikel verfasst hast, ist offensichtlich verschwindend gering.

    Hinzu kommt, dass Amazon meines Wissens die Rechte an den Kundenrezensionen hat.

    Vor allem aber, veröffentlicht Amazon so gut wie nur Kundenrezensionen, welche in irgendeiner Weise zu einem Kauf auffordern. Selbst gut begründete oder ganz genau belegte Kritiken, die von einem Kauf abraten, werden nach meiner Erfahrung von Amazon nicht veröffentlicht. Hingegen wird anscheinend fast jeder dumme Eintrag, mit belanglosen, vagen Lobhudeleien wie „Super Buch!“ oder „Muss man gelesen haben!“ – Dies oft ohne jede Angabe, was daran super ist. – gerne von Amazon verbreitet.

    Du solltest nicht zu viel Zeit auf das Schreiben von Rezensionen für Amazon verwenden und Dir genau überlegen, ob ein Buch es wirklich verdient, dass Du etwas darüber schreibst!

    Hermann Hesse, der Autor u. a. des Steppenwolfs und von Siddhartha, hat einmal sinngemäß geschrieben, er schreibe deswegen meist so positive, bejahende Buchkritiken, weil er schlechte Bücher nicht noch dadurch adeln möchte, dass er viele Worte über sie verliert, es wäre doch genug, sich über die wirklich guten gut und freundlich zu äußern. Wenn man diesem Vorbild folgt, hat man viel Unnötiges vom Tisch und verwendet seine Lebenszeit für das Bessere anstatt noch weiter für das unerwartet Schlechte.

    Rezensiere nur Bücher, von denen Du annimmst, dass Du und vor allen auch andere noch in vier Wochen oder in drei 3 Monaten Gefallen daran fänden!

    Falls Du eine Rezension schreibst, sollte sie klare nachvollziehbare Kriterien, Beurteilungsmaßstäbe erkennen lassen. Schreibe beispielsweise nicht einfach „toll“, sondern „toll, weil…“. Dadurch erst können möglichst viele andere etwas mit Deinen Empfehlungen anfangen; denn erst, wenn Du anderen Deine Beurteilungsmaßstäbe und Vorlieben nennst, können sie abschätzen, ob das empfohlene Produkt ihren gleich- oder andersartigen Wünschen entsprechen kann.

    Gruß